Geschichte und Hintergrund

Seit vielen Jahren gehört Buss-SMS-Canzler GmbH weltweit zu den Marktführern auf den Gebieten Dünnschichtverdampfung, Trocknung und Hochviskostechnik. Buss-SMS-Canzler geht zurück auf die im Jahre 1919 gegründete Samesreuther & Co. GmbH, die sich ab den fünfziger Jahren auf die thermische Verfahrenstechnik spezialisierte. SMS war das Ergebnis des Zusammenschlusses der Firmen Samesreuther & Co. GmbH, Butzbach und Müller-Schuss GmbH, Siegen im Jahre 1964. Die Thermische Verfahrenstechnik mit dem Standort Butzbach wurde 1972 von der Luwa AG in Zürich, Schweiz übernommen, wodurch die Luwa-SMS GmbH, Butzbach entstand. Diese wurde schließlich mit der Thermischen Verfahrenstechnik der Luwa AG, Zürich 1983 von der Buss AG in Pratteln, Schweiz erworben und der Name wurde in Buss-SMS GmbH Verfahrenstechnik, Butzbach geändert.

1998 wurde die Buss-SMS mit ihrem Hauptsitz in Butzbach, Deutschland und ihrer Zweigniederlassung in Pratteln, Schweiz an die UPE Europe Holding GmbH, einer 100%igen Tochter der Universal Process Equipment Inc. (UPE) in Roosevelt, NJ, USA verkauft.  

Im Februar 2003 übernahm das Management der Buss-SMS das Unternehmen von Universal Process Equipment Inc.  

Im November 2003 übernahm die Buss-SMS die Bereiche Thermische Trenntechnik und Membrantechnologie der Canzler GmbH in Düren. Um die positive Integration auch nach außen zu demonstrieren, wurde der Name des Unternehmens in Buss-SMS-Canzler GmbH geändert.

Alle Aktivitäten auf dem Gebiet der thermischen Trenntechnik, die unter dem Namen Buss-SMS-Canzler zusammengeschlossen wurden, basieren auf der mehr als 50-jährigen Erfahrung der Firmen Luwa, SMS, Buss und Canzler.

SMS bündelt heute das Wissen und die Kompetenzen von Samesreuther-Müller-Schuss, Luwa, Canzler und Buss. Daraus resultieren für unsere Kunden herausragende Qualität und die besondere Langlebigkeit unserer Anlagen.

Die Gründer von Buss-SMS-Canzler:

Albert Buss
R. Samesreuther
Bertram Müller
E. W. Schuss
K.P. Schuss
Carl Canzler